Herbstschießen 2017

Herbstschießen 2017 im Jagdparcours Bayern in Hattenhofen

Beim traditionellen Herbstschießen der Deutschen Waidmannsgilde wurden der Dauerwanderpokal „Der laufende Keiler“, der Dauerwanderpreis „Die abstreichende Ente“ und eine Ehrenscheibe ausgeschossen.

Herr Dr. Michael Uecker konnte zwei Wettbewerbe für sich entscheiden:

Der Dauerwanderpokal „Der laufende Keiler“, gestiftet 1984 von unserem verstorbenen Gildemitglied, Herrn Anton Haselwarter, wurde von der letztjährigen Gewinnerin, Frau Katrin Arnold, verteidigt. Mit 32 von 50 erreichbaren Ringen gewann Herr Dr. Uecker diesen Wettbewerb.

Auch der Dauerwanderpreis „Die abstreichende Ente“, gestiftet 1998 vom damaligen Schießreferenten, Herrn Rudolf Schenk, wurde von Herrn Dr. Uecker gewonnen: Mit 34 getroffenen Tauben von 40 möglichen löste er den letztjährigen Gewinner, Herrn Günter Fürg, ab.

Die von Sven Mertens gestiftete Ehrenscheibe wurde am Kugelstand ausgeschossen: Hier konnte der ehemalige Schießreferent, Herr Josef Kurzeder, den Wettbewerb für sich entscheiden.

Sepp Kurzeder, Dr. Michael Uecker u. Dr. Alexander Bader (v.l.)

Sepp Kurzeder, Dr. Michael Uecker u. Dr. Alexander Bader (v.l.)

Ich bedanke mich bei allen, die an der Schießveranstaltung teilgenommen haben, insbesondere bei Herrn Josef Kurzeder für die Standaufsicht.

Dr. Alexander Bader

Referent für Schießwesen

Kommentare sind geschlossen.