Jahresnadelschießen 2018 der Deutschen Waidmannsgilde e.V.

Eine der wichtigsten Schießveranstaltungen im Programm der Deutschen Waidmannsgilde ist das alljährliche Jahresnadelschießen im Jagdparcours Bayern in Hattenhofen. Hier kann jeder Teilnehmer seine Schießfertigkeit unter Beweis stellen, was eine Grundvoraussetzung für den waidgerechten Schuss auf Wild darstellt.

Es nahmen 13 Gildemitgleider an der Veranstaltung teil. Alle Schützen erfüllten die erforderlichen Kriterien und erhielten die Schießnadeln „Büchse“ und „Flinte“, sowie eine Teilnehmernadel.

Es freut mich, dass mit den zwei Vorstandsmitgliedern Simone Uecker und Christoph Henne, sowie Jürgen Steinhauer, der Gilderat vertreten war. Ebenfalls freute es mich, die seit Jahrzehnten den Schießveranstaltungen treuen Gildemitglieder und jüngeren Mitglieder beim Jahresnadelschießen begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung fand bei wunderschönem, sonnigen Wetter statt, so dass wir nach dem Schießen noch gemütlich im Gastgarten des Jagdparcours zusammensitzen konnten.

Ich bedanke mich herzlich bei allen Teilnehmern und verbleibe mit einem kräftigen Waidmannsheil!

Dr. Alexander Bader
Referent für Schießwesen

 

Die drei Erstplatzierten bei Büchse und Flinte:

Büchse:

  1. Fürg, Günter (100/100 Ringen)
  2. Dr. Uecker, Michael (99/100 Ringen)
  3. Steinhauer, Jürgen (96/100 Ringen)

Flinte:

  1. Arnold, Katrin; Henne, Christoph; Mrljic, Goran: Treffergleichheit (11/15 Tauben)
  2. Hartmann, Hubert (10/15 Tauben)
  3. Steinhauer, Jürgen (9/15 Tauben)

 

Kommentare sind geschlossen.