Notfalltraining für Jäger

Wenn es um Leib und Leben geht, sind Kompromisse fehl am Platz. Dies gilt im besonderen Maße für die medizinische Erstversorgung in Notsituationen.
Gerade über die Fähigkeiten und Mittel, lebensbedrohliche Blutungen schnell, sicher und einfach zu stoppen, sollte jeder Jäger verfügen!

(c) by Firma Söhngen
(c) by Firma Söhngen

Darüber hinaus bietet das Notfalltraining für Jäger ein „fresh-up“ der Grundlagen wie zum Beispiel die Stabile Seitenlage oder die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Selbstverständlich wird auch der Umgang mit einem Defibrillator geübt, wie er an immer mehr öffentlichen Plätzen zu finden ist.
Der Kurs schließt mit Anregungen zur Erstellung eines persönlichen Notfallsets (nicht nur für die Jagd), da der PKW-Verbandskasten in der Regel nicht griffbereit beim Jäger ist.

Die Deutsche Waidmannsgilde bietet dieses überaus wichtige Training bereits zum dritten Mal an.

Termin: 21.01.2017
Dauer: 10:00 – 14:00 Uhr

Ort: Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München

[easy2map id=“2″]

Kosten: 25,00 € p.P.
max. Teilnehmerzahl: 15

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per Mai an sven.mertens@waidmannsgilde.de und Überweisung der Kursgebühr auf das Konto der Deutschen Waidmannsgilde.

Bankverbindung:
Deutsche Waidmannsgilde, HypoVereinsbank München
IBAN: DE 89 70020270 0000 555 222 BIC: HYVEDEMMXXX

 

Die Deutsche Waidmannsgilde e.V. behält sich das Recht vor, das Training auch kurzfristig abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen nicht erreicht wird.