Ausbildung zum Jäger

Die Jagd ist in der heutigen Zeit wesentlich mehr als das Erlegen von Wild zur Beschaffung von Nahrung.

Neben der Passion ist Jagd Verantwortung gegenüber der Natur, dem Wild und der Gesellschaft. Die Jagd ist ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Ökosystem und der Gesellschaft. Sie sichert das Gleichgewicht durch die Regulierung des Wildbestands und schafft und erhält den Lebensraum für bedrohte Arten durch geeignete Hegemaßnahmen.
Die Jagd trägt maßgeblich dazu bei, dass wir auch für nachfolgende Generationen Wald und Flur intakt und artenreich hinterlassen.

Für viele unserer Schüler ist aber gerade in der heutigen Zeit auch eine Rückbesinnung wichtig: das Verstehen der Natur und der Wissensaufbau in einem, inzwischen wenig bekanntem, Themengebiet.

Schlussendlich übernimmt man als aktiver Jäger eine große Verantwortung. Und dieser kann er, nach unserer Auffassung, nur mit fundiertem Fachwissen über Flora und Fauna und einem übergreifenden Verständnis der Ökosysteme gerecht werden.

Wie groß diese Verantwortung ist, sei an einem kurzen Beispiel aufgezeigt:
Der Jäger liefert hochwertiges Wildbret. Dessen Genusstauglichkeit muss er allerdings zuvor bestätigen und auch bei der Verarbeitung aktuelle Hygienevorgaben beachten. Fehler können direkte Auswirkungen auf seine eigene Gesundheit oder die seiner Kunden haben.

 

Jagdausbildung bei der Deutschen Waidmannsgilde e.V.

Die Ausbildung in unserem Jagdverein ist darauf ausgelegt, dass Ihnen ein fundiertes Wissen über die Themen der Jagd und eine praktische Ausbildung im vorhandenen Lehrrevier vermittelt werden.
Durch die lokale Ausbildung hier in München soll es Ihnen auch möglich sein, Kontakte zu Schülern, Ausbildern und Mitgliedern des Jagdvereins aufzubauen, die für einen späteren Jagdanschluss wichtig und hilfreich sein können.

Unser Leistungsspektrum

Für einen erfolgreichen Abschluss der Jägerausbildung müssen natürlich auch die Rahmenbedingungen passen!

Wir wollen Sie hierbei bestmöglich unterstützen und bieten Ihnen deshalb:

  • Ein großes, eigenes Ausbilder-Team aus Fachreferenten. Sie werden z.B. von einem Tierarzt in Wildkrankheiten oder von einem Juristen in Jagdrecht unterrichtet.
  • Schulungsraum im Herzen von München – direkt im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum
  • Stadtnahes, eigenes Lehrrevier mit eigener Jagdhütte in Grasbrunn
  • Ein Lehrzimmer in unmittelbarer Nähe des Lehrreviers
  • Umfassende Präparatesammlung, mit sämtlichen Wildarten, die zur Jägerprüfung notwendig sind
  • Eigenes Laserschießkino mit Realfilmsequenzen
  • Moderne Waffen für das Schießtraining
  • Ausbildung in der Fallenjagd
  • Teilnahme an einer Beizjagd
  • Individuelle Betreuung während des gesamten Lehrganges
  • Angegliederte Büchsenmacher und eigene Schießtrainer
  • An Beruf und Familie angepasster Unterrichtsplan
  • Kostenloser Schnupperabend für Unentschlossene
Ein besonderes Highlight:

Nach erfolgreicher Beendigung der Jägerausbildung werden 1-Jahres-Begehungsscheine für das Lehrrevier an zwei Jungjäger vergeben.
Eine aktive Mitgliedschaft in der Waidmannsgilde ist hierfür allerdings Voraussetzung.

Die Jagd ist schon lange keine reine Männersache mehr! Unsere Kurse werden von nahezu einem Drittel weiblicher Teilnehmer besucht.