Wer kann die Prüfung ablegen?

Der Jagdschein setzt das Alter von 18 Jahren und eine persönliche Eignung voraus.
Es ist jedoch möglich, den Jagdschein bereits ab dem 16. Lebensjahr zu absolvieren. Mit diesem Jugendjagdschein ist die Ausübung der Jagd allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Desweiteren ist die Teilnahme an Gesellschaftsjagden damit leider nicht erlaubt.

Wie wird geprüft?

Für den Erwerb des Jagdscheines sind 3 Prüfungen erfolgreich abzulegen:

  • Schriftliche Prüfung
    Während der Prüfungsdauer von 100 Minuten sind 100 Multiple-Choice-Fragen zu beantworten. Hierbei müssen mindestens 75 korrekte Antworten gegeben werden.
    Die Fragen, aus einem Pool von etwa 1200 Fragen, sind im Vorfeld bekannt.
  • Mündliche Prüfung
    Hier wird von unabhängigen Prüfern das Wissen in sechs Themengebieten abgenommen. Pro Themengebiet sind 10 bis 15 Minuten Prüfungsdauer angesetzt.
  • Praktische Prüfung
    Es wird insbesondere die Waffenhandhabung, der Umgang mit den Jagdwaffen in vom Prüfer vorgegebenen Situationen, überprüft. Zudem ist der Schießnachweis mit vier Kugelschüssen, zwei sitzend und zwei stehend angestrichen, zu erbringen.
    Im Rahmen der Ausbildung sind weitere Schießnachweise für die Prüfung zu absolvieren: Schießkino, Schrotschuss, Schuss auf den „laufenden Keiler“ und Nachweis von Pistolen- und Revolver-Schüssen.

Die Prüfungen findet viermal im Jahr statt und erstreckend sich in etwa über 4 Wochen.
Sie starten Ihre Jägerausbildung im September. Die erste Prüfung zu der Sie antreten können, findet meistens im Mai statt.

 

Weitere Informationen über die Jägerprüfung erhalten Sie beim
Bayerischen Jagdverband e.V. oder unserem Ausbildungsleiter: Dr. Andreas Schliephake